Hallo 2013 & Neuer Lesestoff

Hallo, ein frohes und gesundes neues Jahr wünsche ich! Ich hoffe ihr hattet eine schöne Zeit und alle Gliedmaßen sind noch dran.
Auf dem Blog war in den letzten Tagen bis Wochen so gut wie nix los, zwischen dem ganzen Essen und Schlafen und Filme gucken und Lesen hatte ich irgendwie keine Motivation, mich um den Blog zu kümmern. Und voller Unlust zu schreiben ist ja auch doof, nech? :)

Neuanschaffungen gab es bei mir in letzter Zeit eher wenige, aber mein Stapel ungelesener Bücher hat – teilweise natürlich an Heiligabend – Zuwachs bekommen und die neuen Bücher möchte ich einmal kurz vorstellen.

MiniSub

3 Bücher landeten beim online Stöbern nach Weihnachtsgeschenken ungeplant für mich in meinem Warenkorb:

Der Kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry

Antoine de Saint Exupérys liebenswerte Geschichte vom kleinen Prinzen, der von einem fremden Planeten kommt. Er lehrt uns, unsere Welt mit anderen Augen zu sehen: »Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.« Ein modernes Märchen, voller Poesie und Weisheit. Mit wunderschönen, z.T. kolorierten Zeichnungen vom Autor. (Quelle: weltbild.de)

kleine_prinz

Eine Schande, dass ich das noch nicht gelesen habe. Obwohl, ich bin mir nicht ganz sicher. Vielleicht habe ich es auch schon im Grundschulalter gelesen, zumindest erinnere ich mich an die Sache mit dem Hut und der Schlange. Auf jeden Fall wollte ich das Buch in meinem Regal haben, da es einfach ein Klassiker ist. (Bin gespannt, ob mir beim Lesen auffällt, dass ich das ganze Buch schon kenne… :D)

No Exit von Daniel Grey Marshall

Der fünfzehnjährige Jim flüchtet sich vor dem gewalttätigen Vater in die warmen Arme des Alkohols. In der Freundschaft zu Phillys und Jeremy und seiner Liebe zu Leslie findet er die grundehrlichen Werte und die Wärme, die er in seiner Familie nicht kriegen kann. Da geschieht eine Katastrophe und die Achterbahn seiner Gefühle fährt mit Vollgas in den Abgrund … (Quelle: amazon.de)

no_exit

Beim Stöbern auf Amazon gelangt man ja von einem Buch zum nächsten, bekommt Empfehlungen, wird zu ähnlichen Werken weitergeleitet. Irgendwie bin ich bei solchen dramatischen Geschichten gelandet und bekam richtig Lust auf solche „unschönen“, aufwühlenden Geschichten, bei denen man als Leser mitleidet. Ich bin schon ganz gespannt, wie mir das gefallen wird. Das dritte Buch meines Einkaufs behandelt nämlich auch ein ernstes Thema: Magersucht

Wintermädchen von Laurie Halse Anderson

Sie starb im Gateway Motel, und ich bin schuld. Nicht die Modezeitschriften oder das Internet oder die fiesen Lästermädchen im Umkleideraum oder die hormongeschädigten Junges auf dem Pausenhof. Nicht die Erfinder von Kleidergröße 0 und 00. Nicht mal ihre Eltern.
Ich bin nicht ans Telefon gegangen.

wintermädchen

Und dann war da ja noch Heiligabend. Ich wusste bis auf die folgenden 3 Bücher NICHTS, was ich mir wünschen sollte – und bald habe ich schon wieder Geburtstag. Das nenn ich Luxusproblemchen :D

Die Auserwählten – in der Brandwüste von James Dashner

Anmerkung: Das ist die Fortsetzung von „Die Auswerwählten – im Labyrinth“, also Teil 2 einer Trilogie. Da die Klappentexte von Fortsetzungen immer sehr viel verraten, veröffentliche ich hier nur den Klappentext des ersten Teils!

auserwaehlten

Er heißt Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem seltsam bizarren Ort gelandet – einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth, in dem mörderische Kreaturen lauern. Gemeinsam mit fünfzig anderen Jungen sucht Thomas den Weg in die Freiheit. Doch dafür bleibt ihnen nicht viel Zeit…

Ich habe den ersten Teil noch nicht gelesen, aber der Klappentext erinnert mich stark an den Film „Cube“ – und ich mag solche Geschichten :)

Raum von Emma Donoghue

Für Jack ist Raum die ganze Welt. Dort essen, spielen und schlafen er und seine Ma. Jack liebt es fernzusehen, denn da sieht er seine »Freunde«, die Cartoonfiguren. Aber er weiß, dass die Dinge hinter der Mattscheibe nicht echt sind – echt sind nur Ma, er und die Dinge in Raum. Bis der Tag kommt, an dem Ma ihm erklärt, dass es noch eine Welt da draußen gibt und dass sie versuchen müssen, aus Raum zu fliehen …

raum1

Auf dieses Buch bin ich durch einen Blog aufmerksam geworden. Die Geschichte scheint wirklich heftig zu sein, und auch hier bin ich sehr gespannt :)

Zu guter Letzt hatte ich mir gewünscht:

Ein plötzlicher Todesfall von Joanne K. Rowling

Als Barry Fairbrother mit Anfang vierzig plötzlich stirbt, sind die Einwohner von Pagford geschockt. Denn auf den ersten Blick ist die englische Kleinstadt mit ihrem hübschen Marktplatz und der alten Kirche ein verträumtes und friedliches Idyll, dem Aufregung fremd ist. Doch der Schein trügt. Hinter der malerischen Fassade liegt die Stadt im Krieg. Krieg zwischen arm und reich, zwischen Kindern und ihren Eltern, zwischen Frauen und ihren Ehemännern, zwischen Lehrern und Schülern. Und dass Barrys Sitz im Gemeinderat nun frei wird, schafft den Nährboden für den größten Krieg, den die Stadt je erlebt hat. Wer wird als Sieger aus der Wahl hervorgehen – einer Wahl, die voller Leidenschaft, Doppelzüngigkeit und unerwarteter Offenbarungen steckt? (Quelle: amazon.de)

todesfall

Ich habe hin und her überlegt, ob ich mir das Buch wünsche. Ob es mir gefallen würde, ob mich das Thema überhaupt interessiert, ob ich danach enttäuscht wäre. Aber mir war klar, dass ich es mir früher oder später sowieso holen würde (Hallo? Es ist J. K. Rowling!), daher habe ich es mir einfach schon jetzt gewünscht.

Last but not least habe ich mir einen Roman aus der Bibliothek mitgenommen. Das hatte ich gerade erst auf meinen Amazon-Wunschzettel gepackt, aber es könnte noch lange dauern, bis die Taschenbuchversion auf den Markt kommt. Paar Tage später sah ich ein recht neues, noch nicht abgegrabbeltes Exemplar in der Bibo und habe es mitgenommen, um es während des Urlaubs zu lesen… was ich natürlich nicht mal ansatzweise geschafft habe. War ja klar ;)

Forbidden von Tabitha Suzuma

Die sechzehnjährige Maya und ihr ein Jahr älterer Bruder Lochan kümmern sich um ihre drei jüngeren Geschwister, während ihre Mutter sich dem Alkohol und ihrem Liebhaber zuwendet. Verzweifelt versuchen die beiden, ihre Familie zu erhalten und kommen sich dabei immer näher. Sie wissen, was der andere denkt und fühlt, geben sich Halt und sind sich gegenseitig Trost. Eines Tages wird mehr aus ihrer Beziehung. Maya und Lochan wissen, dass sie etwas Verbotenes tun, aber ihre Gefühle sind stärker und sie können nicht mehr ohne den anderen sein. Denn: Wie kann sich etwas Falsches so richtig anfühlen? Sensibel und eindringlich erzählt Tabitha Suzuma von einer bedingungslosen Liebe über alle Grenzen hinweg. Ein Tabuthema, dass bewegt, fesselt und lange nachklingt. (Quelle: Amazon.de)

forbidden

Aber ich habe immerhin endlich „Ich. Darf. Nicht. Schlafen.“ beendet, das hat mir ziemlich gut gefallen. Und ich versuche mich auch noch mal an dem E-Book „Manche Mädchen müssen sterben“, aber vom Bildschirm abzulesen ist anstrengend..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: